baloise bank soba, grenchen

bauherrschaft baloise bank soba, grenchen    
architekt erich senn architekten ag    
projektbearbeitung remo bill, andres schüpbach, kurt weibel    
bauzeit 1999–2002    
bausumme chf 4 mio.    
städtebauliche situation die aufwertung des marktplatzes von grenchen – gestaltung einer autofreien fussgängerzone – setzt neue massstäbe für innerstädtische bezugsmöglichkeiten.
die baloise bank soba, zuvor eindeutig an die centralstrasse angebunden – dem bisherigen zentrum – musste den neuen gegebenheiten angepasst werden.
 
umorganisation baloise bank soba in diesem zusammenhang wurden die bankräume der soba umorganisiert und umgebaut. die neue gestaltete kundenhalle unterstützt die innerstädtische bezugsmöglichkeiten im zentrum von grenchen.    
platz ost soba der bestehende hof ostseitig musste mit dem neuen marktplatz zusammenrücken. der neue eingang, 1.20 m über dem hof, wurde mit einer schiefen ebene aus betonplatten 35 x 35 cm und einer diagonal verlaufenden granitplatte, welche direkten bezug auf den vorgelagerten glaseingang nimmt, an den marktplatz angebunden. der neue soba-platz ist vielseitig nutzbar als: marktplatz, festplatz, konzertplatz, spielplatz und parkplatz.    
innerstädtische verbindung der bankeingang west und der neue eingang ost werden mit einer schalterhalle, einem 24-stundenbereich verbunden. der personenfluss postplatz – centralstrasse – platz ost soba – marktplatz wird ermöglicht, eine neue innenstädtische verbindung ist vollzogen.
als erweiterung ist ein durchbruch geplant vom platz ost soba in die bestehende passage, was eine weitere aufwertung des erlebnisbereichs für die fussgänger bedeutet.
   
verbindungselement zum marktplatz der platz ost und der marktplatz sind verbunden durch eine durchlässige zone – einem reutiger-kiesplatz und einem gartenrestaurant – welche durch hainbuchen begrenzt wird. in dieser zone wurde ein pavillon mit wc-anlage erstellt.    
umbaukonzept für die baloise bank soba «weniger ist mehr» war die architektonische leitidee. funktionslose bauteile wurden entfernt. neue, transparente bauelemente ersetzen und möblieren den raum. das architektonische konzept passt sich der bestehenden bausubstanz an und erfüllt den wunsch der bauherrschaft nach grossräumigen, flexiblen und hellen räumlichkeiten. damit entstehen zusammenhängende flächen mit verschiedenen nutzungsmöglichkeiten. die flexibilität und reversibilität ist somit gegeben.
die verglasten besprechungskabinen sind als feste möblierung konzipiert, die gewünschte transparenz und übersichtlichkeit ist gewährleistet.
«weniger ist mehr» war ebenso die leitidee für das materialkonzept. chrom-nickelstahl, geätztes glas, eichenparkett und granit: das sind die neuen bauelemente. die filigranen profile wurden speziell gefertigt und alle befestigungen sichtbar geschraubt.
die innerstädtische verbindung centralstrasse – marktplatz ist ein weiterer kernpunkt des projektes und unterstützt den bankplatz soba sowie das zentrum von grenchen.
die gläserne, filigrane eingangsbox markiert die neue durchgangsachse. an dieser achse ist der 24 std. bankbereich – die automatenfront – zentral und markant angegliedert. der bereich kann mit einem rolltor abgetrennt werden.
   
künstlerische gestaltung die künstlerische gestaltung «wert durch arbeit» stammt von heini bürkli, kunstschaffender von rüttenen. der gitterraster der decke ist das grundrisselement der gestaltung. die formelemente ergeben die dritte dimension des deckenrasters.
die aussage der künstlerischen gestaltung soll mit der mentalität des bankwesens übereinstimmen. fleiss, ausdauer, regelmässigkeit, ordnung, wachstum und zukunftsgerichtete vorsorge sind wichtige grundeigenschaften des bankwesens.
die künstlerische gestaltung soll das serielle und die hightech-umgebung der kundenhalle kontrastieren.